Verwandlungsbild 2

Drucken
Lamellenbild mit drei Ansichten (Sportler)
Verwandlungsbild_4cdb35301b2f1.jpgVerwandlungsbild_4cdb35301b2f1.jpg
Per Post normal für 5,70 CHF
3,00 CHF
Beschreibung
Bestellnummer: 603
Autor: Rolf A. Müller
Selbständige Einzelteile: 1
Schwierigkeitsgrad: ab 9 Jahren
Sprache: d
Massstab: n/a

DREI BILDER IN EINEM !

Die Verwandlungsbilder wurden im 19. Jahrhundert erfunden. Zu dieser Zeit nannte man sie Harfenbilder, Saitenbilder, Kastenbilder oder Kulissenbilder. Sie wurden vor allem an Wallfahrtsorten in grossen Mengen verkauft und zeigten neben vielen religiösen Darstellungen auch andere Motive. Zur Herstellung brauchte es einen stabilen Rahmen und drei Öldrucke.

Von diesen klebte man einen als Hintergrundmotiv auf die Bildfläche, die zwei anderen zerschnitt man in gleich breite Streifen, die an senkrecht gespannten Darmsaiten befestigt wurden, welche man in gleichen Abständen im Rahmen angebracht hatte. Auf diese Weise konnte man nachher von vorne das Hintergrundbild und von den Seiten das zweite und dritte Bild auf den sogenannten Lamellen sehen.

Dieser einst sehr beliebte Wandschmuck geriet mit der Zeit in Vergessenheit; anderes wurde Mode. Doch hie und da findet man alte Verwandlungs- oder Harfenbilder noch auf Flohmärkten oder an Auktionen.

Unser Verwandlungsbild ist ganz aus Karton gemacht und trotzdem sehr stabil, weil wir es mit einer anderen Konstruktionsweise bauen.

Beiblatt als PDF-Datei zum Herunterladen

Vorgemerkte Bogen

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.