Helikopter "Agusta"

Drucken
Hubschrauber im Dienste der Schweizerischen Rettungsflugwacht
Helikopter__Agus_5228521d87091.jpgHelikopter__Agus_5228521d87091.jpg
Per Post normal für 5,70 CHF
3,00 CHF
Beschreibung
Bestellnummer: 323
Autor: P. Mandzjuk
Selbständige Einzelteile: 1
Schwierigkeitsgrad: ab 10 Jahren
Sprache: d+f
Massstab: 1:30

*NEU: vorgestanzt und vorgerillt*

Der Helikopter (auch Hubschrauber genannt) ist eines der jüngeren Verkehrsmittel. Das erste wirklich gebrauchsfähige Modell entstand 1936 in Deutschland nach Plänen von H. Focke. Nach dem zweiten Weltkrieg fand dieses Fluggerät rasche Verbreitung im Rettungs- und Sanitätsdienst, in der Landwirtschaft und im Luftverkehrs-Zubringerdienst.

Technisch betrachtet ist der Helikopter ein Drehflügel-Flugzeug. Das Besondere an ihm ist die Tatsache, dass er senkrecht starten und landen, in der Luft stillstehen und auf engstem Raum wenden kann. Seinen Antrieb und Vortrieb erreicht er durch eine oder mehrere Hubschrauben. Eine solche Hubschraubebesteht aus 2 bis 6 (bei unserem Typ 2 und 4) schmalen Flügelblättern, die in einer Nabe beweglich gelagert sind. Durch die rasche Kreisbewegung der Hubschraube entsteht, je nach Anstellwinkel der einzeln verstellbaren Flügelblätter, eine Aufwärts- und Vorwärtsbewegung. Die höchste Fluggeschwindigkeit beträgt 300 km/h, liegt also beträchtlich unter derjenigen eines Propeller- oder gar Strahlflugzeuges.

Unser Helikopter vom Typ AgustaWestland Da Vinci gehört der Rega (Schweizerische Rettungsflugwacht), die nun 11 Stück dieser Art besitzt. (Dazu kommen 6 weitere vom Typ Europcopter EC 145). Er ist mit zwei Turbinen-Triebwerken à 815 PS, mit Satelliten-Navigation und damit kombinierter Bildschirm-Landkarte, mit modernsten Funkgeräten, einem superstarken Suchscheinwerfer und digitalem Autopilot-System ausgerüstet. Für die Rettungseinsätze am Unfallort dienen neben der 90 m langen Rettungswinde eine Vielzahl von medizinischen Geräten und Apparaturen. Retten und helfen - das ist das Ziel der Rega. Ihre Schnelligkeit und Zuverlässigkeit sind sprichwörtlich geworden. Die 13 Einsatzbasen sind so über das ganze Land verteilt, dass fast jeder Einsatzort innerhalb einer Viertelstunde erreichbar ist. Jedes Jahr werden Abertausende von Einsätzen geflogen, auch ins Ausland, und viele Menschen wirksam aus einer grossen Notlage befreit oder gar vor dem sicheren Tod gerettet. Weitere Informationen unter: www.rega.ch

Länge über alles:

12.96 m

Rotordurchmesser:

10.83 m

Kabinenbreite innen:

1,42 m

Reisegeschwindigkeit:

260 km/h

Beiblatt als PDF-Datei zum Herunterladen

Vorgemerkte Bogen

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.