Luftseilbahn

Drucken
Typische schweizerische Luftseil-Kabinenbahn
Luftseilbahn_52665e606a966.jpgLuftseilbahn_52665e606a966.jpg
Per Post normal für 5,70 CHF
3,00 CHF
Beschreibung
Bestellnummer: 306
Autor: Peter Mandzjuk
Selbständige Einzelteile: 1
Schwierigkeitsgrad: ab 9 Jahren
Sprache: d+f
Massstab: ca. 1:44

Eine Bahn ist ein Fahrzeug, das sich auf Schienen fortbewegt: Trambahn, Eisenbahn, Zahnradbahn. Eine Luftseilbahn fährt aber durch die Luft. Da fehlen die Schienen! Nicht ganz: sie sind nur anders gestaltet. Eine Schwebebahn fährt nämlich auf einem Seil, dem sogenannten Tragseil. Das ist ein kräftig gespanntes, dickes Drahtseil. Darauf läuft auf Rollen die Kabine. Ein dünnes Zugseil zieht die Gondeln aufwärts. Beim Abwärtsfahren verhindert dieses Seil ein unkontrolliertes Absausen der Bahn. Zwischen den beiden Kabinen, meist in der Bergstation, läuft das Zugseil über einen Motor, durch den es angetrieben wird.

Einige Angaben über besonders interessante Luftseilbahnen:

Längste Bahn der Schweiz:

Mulania-Crap Sogn Gion (4156 m)

Steilste Schwebebahn:

Col du Pillon-Glacier des Diablerets, 2. Sektion (125%)

Schwebebahn mit der grössten Spannweite des Tragseils:

Col du Pillon-Glacier des Diablerets, 3. Sektion (1705m)

Grösste Höhendifferenz, die durch eine Schwebebahn überwunden wird:

Fiesch-Eggishorn, 1. Sektion (1152m)

Die schnellsten Luftseilbahnen fahren mit einer Geschwindigkeit von 10 Metern pro Sekunde, das sind 36 Kilometer in der Stunde.

 

Beiblatt als PDF-Datei zum Herunterladen

Vorgemerkte Bogen

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.